Schwangerschaftsbeschwerden
Home



Beschwerden
- Sodbrennen
- Übelkeit und Erbrechen
- Brustspannen und   Empfindlichkeit der   Brustwarzen
- Hämorrhoiden
- Harnfluss
- Krämpfe
- Krampfadern
- Müdigkeit und   Stimmungsschwankungen
- Nasenbluten / verstopfte   Nase
- Rückenschmerzen
- Schambeinschmerzen
- Schlaflosigkeit
- Schwangerschaftsstreifen
- Verstopfung
- Wassereinlagerungen /   Ödeme

Info / Kontakt
Gästebuch
Hinweise
Impressum

sonstiges
Kinderkrankheiten
Kindernamen

Übelkeit und Erbrechen

Gerade während der ersten Schwangerschaftswochen tritt Übelkeit, häufig auch in Verbindung mit Erbrechen, oftmals auf. Die meisten Frauen leiden nur unter der bekannten "Morgenübelkeit", einige haben aber auch den ganzen Tag damit zu kämpfen. Häufig tritt Übelkeit bei bestimmten Gerüchen auf. Dinge, die man vor der Schwangerschaft gut riechen konnte, lösen auf einmal ein Ekelgefühl in einem aus, Sei es der Duft eines Parfüms oder der Geruch bestimmter Speisen. Gelegentliches Erbrechen stellt weder für Mutter noch Kind eine Gefahr da. Sollte das Erbrechen aber überhand nehmen, ist es ratsam den Frauenarzt aufzusuchen, da Mangelerscheinungen entstehen können.

Kleiner Tipp: Am besten morgens vor dem Aufstehen ein paar Kekse, eine Scheibe Toast oder Zwieback mit einer Tasse Fencheltee zu sich nehmen und über den Tag verteilt mehrere kleine Mahlzeiten essen.

Die Schwangerschaftsübelkeit entsteht durch die hormonelle Umstellung im Körper und ist nach spätestens 12 Wochen wieder vorbei.


Werbung

Stadien

(c) 2006 by schwangerschaftsbeschwerden.info Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum