Schwangerschaftsbeschwerden
Home



Beschwerden
- Sodbrennen
- Übelkeit und Erbrechen
- Brustspannen und   Empfindlichkeit der   Brustwarzen
- Hämorrhoiden
- Harnfluss
- Krämpfe
- Krampfadern
- Müdigkeit und   Stimmungsschwankungen
- Nasenbluten / verstopfte   Nase
- Rückenschmerzen
- Schambeinschmerzen
- Schlaflosigkeit
- Schwangerschaftsstreifen
- Verstopfung
- Wassereinlagerungen /   Ödeme

Info / Kontakt
Gästebuch
Hinweise
Impressum

sonstiges
Kinderkrankheiten
Kindernamen

Schwangerschaftsstreifen

Fast jede Schwangere ist davon betroffen, die eine mehr die andere weniger, was auch eine Sache der Veranlagung und der Stärke und Festigkeit des Bindegewebes ist. Schwangerschaftsstreifen entstehen durch die rasche Gewichtszunahme und den wachsenden Babybauch. Das Hormon Kortison, gebildet in der Nebennierenrinde, wird in der Schwangerschaft nur noch eingeschränkt produziert. Durch die verminderte Produktion ist die Haut nicht mehr so elastisch und durch die Dehnung können im Unterhautgewebe bläulich schimmernde Risse entstehen.

Schwangerschaftsstreifen können auch an der Brust und an den Oberschenkeln auftreten.

Gerade wenn man dazu neigt, lassen diese unschönen Streifen sich nicht gänzlich verhindern. Gutes tun kann man seiner Haut mit vorsichtigen Zupfmassagen und das Einölen und Eincremen der Haut mit speziellen Lotions und Ölen kann die Elastizität fördern.


Werbung

Stadien

(c) 2006 by schwangerschaftsbeschwerden.info Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum